home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Responsive image

Round Silence

Wolfgang Haffner

ACT/Edel 0096052ACT
(60 Min., 1/2009) 1 CD

Unter Nu Jazz fällt vieles. Manchmal verschmilzt er das, was in den USA "Adult Contemporary Jazz" und im Deutschen "Fahrstuhlmusik" heißt mit New Age, Pop und Weltmusik, manchmal bietet er näher beim Jazz angesiedelte Klänge mit jungen, aus Hip-Hop, Drum 'n' Bass und Techno abgeleiteten Rhythmen. Wolfgang Haffner ist die Fusion dieser von Jazz-Hardlinern geächteten Genres hervorragend und geschmackvoll gelungen. Alle elf Titel stammen aus der Feder des Schlagzeugers, und alle elf zeichnen sich durch abwechslungsreiches, gelassenes Dahinfließen und eine Fülle von Soundeindrücken aus, wobei es sich auch bewährt, die unterschiedlichen Charakteristika von Elektrobass und Kontrabass – gespielt von Christian Diener und Lars Danielsson – auszunutzen. Geschickt setzt Sebastian Studnitzky in einigen Titeln fast unmerklich rhythmisierte, flächenartige Klänge gegen klar konturierte Klangimpulse, und mit enormer Raffinesse schachtelt Haffner – immerhin zählt er zu den international gefragtesten Studiodrummern – seine eigenen Schlagzeugbeats und die Rhythmen des Perkussionisten Ernst Ströer übereinander. Wie ein Gebirgsbach ist diese Musik ständig in Bewegung, kräuselt sich, schäumt gelegentlich auf und lässt sich andernorts Zeit. In vier Titeln sitzt Ludwig Nuss am Flügel: Diese schlagen meist die Brücke vom Nu Jazz zur Tradition des stilvoll europäischen Jazz'. Dabei steuert Studnitzky in "Ride" schwebende, luftreiche Trompetenklänge bei. Als Gäste würzen die Gitarristen Chuck Loeb und Dominic Miller sowie der Posaunist Nils Landgren und die Sängerin Kim Sanders jeweils einen Titel.

Werner Stiefele, 23.10.2009



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top