home

N° 1230
04. - 10.12.2021

nächste Aktualisierung
am 11.12.2021



Responsive image
Frédéric Chopin

Walzer

Alexandre Tharaud

harmonia mundi HMC 901927
(61 Min., 12/2005) 1 CD

Auf die Frage, warum er für seine erste Chopin-Aufnahme die Walzer ausgewählt habe, antwortet Alexandre Tharaud: "Aufnahmen von den Walzern sind heute selten." Erstaunlich, oder? Kennen wir diese Piècen nicht auswendig, wenn nicht aus dem Klavierunterricht, dann doch von zahllosen Aufnahmen der berühmtesten Pianisten? Doch so unrecht hat der Mann gar nicht, denn die meisten Einspielungen sind schon älteren Datums, und in der Frühzeit der Schallplatte erst begegnen wir einer wahren Flut von Chopin-Walzern.
Nun haben diese sich in der Zwischenzeit nicht abgenutzt - im Gegenteil. Man kann sie freilich als elende Schmachtfetzen spielen, und das ist oft genug geschehen, und daher rührt auch ein entsprechender Ruf als zweitklassig gegenüber den Scherzi, Etüden und Balladen Chopins. Wie sehr das danebengegriffen ist, zeigt uns Alexandre Tharaud mit seiner neuen CD. Nicht chronologisch geordnet, sondern in Form eines (Kammer-)Konzertprogramms präsentiert uns der junge Franzose seine Sicht, und die ist von einer aristokratischen Grundhaltung geprägt, wie sie diese Werke in ihrem Wesen selbst verkörpern. Das bedeutet: eine gewisse Zurückhaltung, eine gewisse Distanz zum Objekt, eine wohlwollende und umso tiefer gehende Einfühlung. Das Rubato, unerlässlich für diese stilisierten Tanzstücke, ist ständig präsent, ohne dass das Metrum (wie bei weniger begabten aber umso sentimentaleren Klavierschülern) aus den Fugen gerät. Gelegentlich deutet Tharaud auch die von Chopin selbst praktizierte Technik an, das Tempo der rechten Hand gegenüber dem der linken zu variieren. Es sind dies immer Stellen von besonderem Reiz, und der durchweg natürliche Tonfall in Tharauds Spiel gewinnt dadurch desto mehr, weil die Walzer selbst ganz natürlich und selbstverständlich wirken.

Matthias Reisner, 07.07.2006



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top