home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Responsive image

Arabian Waltz

Rabih Abou-Khalil

Enja/Edel ENJ-9059 2
(60 Min., 10/2007) 1 CD

Wie schon bei der Platte "The Sultan's Picnic" kündet der Titel vom Programm des libanesischen Schöpfers einer interkulturellen Improvisationsmusik: Das Arabische verhält sich zum europäischen Walzer wie der Sultan zum Picknick - eine scheinbar unpassende Verbindung, die beim Wahlmünchner Rabih Abou-Khalil klingt wie das Natürlichste der Welt.
Ohne traditionell europäische Möglichkeiten zu bemühen agiert das Balanescu-Quartett meist gleichstimmig, oft im Gleichklang mit Laute und Trommel. Erstaunlich, wie nah die vier - trotz europäischer Schulung - dem Klangbild einer orientalischen Streichergruppe kommen. Da sie nicht improvisieren, verschiebt sich der gestalterische Akzent stärker als je zuvor auf den Oud-Virtuosen Abou-Khalil und seinen jahrelangen Rahmentrommler Nabil Khaiat.
Ein Hauch Europa kommt noch von Tuba- und Serpent-Bläser Michel Godard. "Arabian Waltz" erscheint daher als euroarabisch. Von traditioneller arabischer Musik ist sie freilich so entfernt wie Django Reinhardt von Sarasates Zigeunerweisen.

Marcus A. Woelfle, 01.01.1970



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top