"Vorsicht, Kunst" könnte auf dem Cover stehen. Mutig, vielleicht auch leichtsinnig, auf jeden Fall ehrenvoll ist es von der Deutschen Grammophon, in einer Zeit, in der die großen Klassik-Labels meist auf Nummer Sicher gehen und mit ihren Gesangsstars die ewig gleichen Mozart-, Verdi- und Puccini-Programme abspulen oder seichte Crossover-Programme mit Massen-Appeal produzieren, ein so sperriges und bestimmt nicht anbiederndes Album wie dieses herauszubringen.
Die Zusammenstellung kleiner Lied-Zyklen, mit denen sich Magdalena Kožená, DGs tschechischer Star-Mezzo, hier auseinandersetzt, ist eigenwillig, ausgesprochen kontrastreich und - zumindest bei Ravels "Chansons madécasses" und Schostakowitschs "Satiren" - aufmerksamkeitsbedürftig. Kein Album, das man mal eben so nebenbei hört. Auch wenn Ottorino Respighis "Il tramonto", Erwin Schulhoffs farbenreiche "Stimmungsbilder" und Brittens "Charm of Lullabies" sich schneller, leichter ans Ohr schmiegen. Kožená trifft den richtigen Ton für jedes Lied, ungeschnörkelt, klar und schlicht. Mut zahlt sich aus.

Jochen Breiholz, 03.07.2004



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ein paar vorgegebene Noten, aber auch viel frei Improvisiertes – fast wie im Jazz. Beschrieb Nils Mönkemeyer seinen neuen diskografischen Ausflug nach Italien jüngst im Radio. Und ja, wer sich etwa erinnert, was Patricia Kopatchinskaja dem Konzerte wie am Fließband produzierenden Antonio Vivaldi unlängst auf der Geige andichtete – zugeben deutlich radikaler, als Mönkemeyer hier vorgeht – fühlt sich darin bestätigt. Es gibt Spielraum. Nun ist Mönkemeyer Bratscher, begegnet also […] mehr »


Top