Responsive image
Tōru Takemitsu

Orchesterwerke

Nexus, Pacific Symphony, Carl St. Clair

Sony SK 63044
(75 Min., 1980 - 1993) 1 CD

Die Musik Toru Takemitsus ist heute populärer denn je. Verwunderlich ist dies nicht, erfüllt sie doch den Wunsch vieler Hörer nach Spiritualität in der Musik. Die Spiritualität des von buddhistischer Philosophie geprägten Komponisten hat jedoch nichts mit neutonaler “New-Age”-Stimmungsduselei gemein. Sicher ist Takemitsus Stil entspannt und meditativ, seine Harmonik relativ eingängig und impressionistisch geprägt, einfältig ist seine Musik jedoch nicht, sie fordert vom Hörer durchaus Aufmerksamkeit: Vor dem Genuss kommt die Konzentration. Auf der von Carl St. Clair kongenial geleiteten Aufnahme überzeugt vor allem das milde leuchtende “Twill By Twilight”, ein dem Andenken an Morton Feldman gewidmetes Orchesterwerk.

Thomas Schulz, 31.03.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wo kam das auf einmal her? Fragte man sich, als im November vergangenen Jahres dieser Schubert-Zyklus mit Nikolaus Harnoncourt und dem Chamber Orchestra of Europe aus den ORF-Archiven wie von Zauberhand wiederauftauchte. Harnoncourt war mit dem Kammerorchester eng verbunden, die Schubert-Sinfonien hatte er beim von ihm gegründeten Styriarte-Festival in Graz 1988 wellenschlagend dargeboten. Nun ist der Live-Mitschnitt auf 4 CDs erhältlich. Sowohl der Dirigent als auch das Orchester beweisen […] mehr »


Top