Responsive image

Passion Flower

Fred Hersch

Nonesuch/Warner Jazz 7559-79395-2
(62 Min.) 1 CD

„Fred Hersch Plays The Music Of Billy Strayhorn" ist der Untertitel dieser CD. Der Pianist Fred Hersch ist für seine tiefe Verbundenheit mit dem legendären Tastenlyriker Bill Evans bekannt. Hier interpretiert er solo, im Trio und begleitet von einem Streichorchester bekannte und weniger bekannte Kompositionen des kongenialen Partners des großen Duke Ellington. Billy Strayhorn liebte in seinen Orchestrierungen die samtene Farbigkeit. Fred Hersch ist mit seinen Streicherarrangements das Kunststück gelungen, sehr persönliche und dabei stimmige Entsprechungen für die Klangfarben des geehrten Komponisten zu finden. Bei den reinen Trio-Interpretationen bewahrt Schlagzeuger Tom Rainey seinen Leader mit einem guten Schuß relaxter Deftigkeit à la Ellington vor allzu viel Bill-Evans-Nostalgie. Und so versinkt die Produktion nur für eine kurze Nummer mit einem vollmundigen Bariton im weichen Plüschsessel der Bar, die allerdings auch sonst allgegenwärtig gleich um die Ecke mit gepflegter Atmosphäre mächtig lockt.

Thomas Fitterling, 29.02.1996



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Am seidenen Faden: Das hatte sich die kretische Königstochter sicher anders vorgestellt. Der schneidige Athener Prinz Theseus, mit dem sie von Zuhause ausgebüchst war, lässt sie auf der erstbesten der zahlreichen griechischen Inseln schlafend am Strand liegen und sticht in See. Dabei hatte sie ihm das Eheversprechen abgeluchst, bevor sie ihm im Gegenzug aus dem Labyrinth des Minotaurus heraushalf – mithilfe eines einfachen Fadens, den dieser beim Gang ins Innere abspulte und beim Weg zum […] mehr »


Top