home

N° 1282
03. - 09.12.2022

nächste Aktualisierung
am 10.12.2022



Responsive image

The Kicker

Bobby Hutcherson

Blue Note/EMI 5 21437 2
(54 Min., 12/1963) 1 CD

Kaum zu glauben: Nach sechsunddreißig Jahren erlebt das Plattendebüt von Bobby Hutcherson doch noch seine Plattenpremiere. Die sechziger Jahre müssen eine überreiche Periode gewesen sein, wenn eine beglückende Aufnahme wie diese im Archiv verstaubt. Dass die hier eingespielten Nummern auf späteren Produktionen wieder auftauchten, belegt ihre bleibende Wertschätzung bei den Musikern. Das Quintett des knapp dreiundzwanzigjährigen Vibrafonisten (das Grant Green teilweise zum Sextett erweiterte) verfügte in Joe Henderson über einen gut aufgelegten Bläsersolisten, aber auch die um das Piano Duke Pearsons gruppierten Rhythmiker kamen beherzt zur Sache. Hutchersons Stil, schon hier recht avanciert, sollte später unter dem Einfluss Herbie Hancocks („Happenings“) weiter in die Abstraktion vorstoßen.

Mátyás Kiss, 31.12.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wohl kaum ein Künstler hat so viel für die Entwicklung und Erneuerung des argentinischen Tangos getan wie der argentinische Komponist und Bandoneon-Virtuose Astor Piazzolla. 2021 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert, aus diesem Anlass spielte der junge dänische Akkordeonist Bjarke Mogensen in jenem Jahr ein Album mit den wichtigsten Werken des Tango-Nuevo-Königs ein. Als musikalische Partner für dieses Projekt wählte er seinen Landsmann Mathias Heise, der zu den führenden […] mehr


Abo

Top