Responsive image

Kansas City - Original Filmmusik

Diverse

Verve/Universal 529 554-2
(63 Min.) 1 CD

Kansas City und Jazz, wer denkt da nicht an die legendären dreißiger Jahre und jene vitale schwarze Musik, die im Schatten eines fragwürdigen Booms kräftig gedieh. In diese Welt entführt uns Robert Altmans neuester Film. Dabei hatte er die originelle Idee, die epochalen Musiker von damals – von Count Basie bis Lester Young – von den besten jungen Musikern von heute darstellen zu lassen. Sie spielen mit respektvoller Werktreue und doch mit engagiertem modernem Gestaltungswillen die Musik ihrer eigenen Klassiker. Nichts klingt da aufgewärmt, das ist genießerisch nacherlebbare Vollwertkost, ein reines Entdeckungsvergnügen.

Thomas Fitterling, 31.03.1996



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top