Responsive image

Some Of My Best Friends Are ... The Trumpet Players

Ray Brown

Telarc/In-Akustik CD-83495
(62 Min., 1/2000, 2/2000) 1 CD

Ray Brown, der im klassischen modernen Jazz unangefochten größte Bassist und als solcher der ideale Sideman schlechthin, macht als Leader mit Autorität die Sideman-Tugenden zum Thema. Mit seinem Trio, bestehend aus dem Pianisten Geoff Keezer und dem Schlagzeuger Karriem Riggins, macht er den Solisten, die zum Kreis seiner "Freunde" gehören, das Geschenk einer Dream-Rhythm-Section.
Nach den Pianisten, Saxofonisten, Sängern hat er sich jetzt seine Trompetenfreunde ins Studio geladen. Man mag bedauern, dass diese "Friends"-Projekte erst jetzt entstehen, zu einer Zeit also, in der viele seiner legendären Freunde nicht mehr am Leben sind. Doch das Aufgebot mit Roy Hargrove, Jon Faddis, James Morrison, Terence Blanchard, Nicolas Payton und Clark Terry braucht sich wahrlich nicht zu verstecken. Auch wenn die Trompetenstars nicht gemeinsam auftreten, hat die Nummernfolge aus Standards etwas von einem freundschaftlichen Klingenkreuzen und es gibt Trompetistik satt. Altjazzer haben dafür den Spruch von der Post die abgeht.

Thomas Fitterling, 05.10.2000



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Ahnengalerie: Im Wien der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hat man es schon schwer als Komponist. Mozart, Beethoven, Schubert – übermächtig liegt auf allen Gattungen der Glanz der Heroen, die den klassischen Kanon geschaffen hatten. Was kann man dem noch hinzufügen? Johannes Brahms, dem man oft melancholisches Zaudern unterstellte, setzte sich in Wirklichkeit besonders lange und eingehend mit diesen Vorbildern auseinander, bevor er seinen Beitrag stimmig empfand. So ist sein Werk […] mehr »


Top