home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Responsive image

La Camorra

Astor Piazzolla

Nonesuch/Warner Jazz 7559-79516-2
(48 Min., 5/1988) 1 CD

"La Camorra" ist die letzte noch von Piazzolla selbst vollendete Studioaufnahme. Sie enthält mit zwei Kostproben aus der Musik zu Fernando Solanas' filmischem Meisterwerk "Sur" einige der bekannteren Melodien des Tango-Nuevo-Begründers; die anderen Stücke stellen einen lockeren Bezug zu seiner klassischen Ausbildung her: "Fugata" z.B. transponiert die bachsche Mehrstimmigkeit auf Piazzollas Neues Tango-Quintett aus Bandoneon, Geige, Klavier, E-Gitarre und Bass, und "La Camorra" ist wie viele seiner ausgedehnteren Stücke eine konzertante Kammermusik - aber, wie immer bei Piazzolla, voll lateinischer Lust auf ein Leben in Bewegung.
Herausragende Solisten sind der Pianist Pablo Ziegler und der Geiger Fernando Suarez Paz. Wer der Auflösung von Piazzollas New Tango Quintet noch immer nachtrauert, kann sich einen der zahlreich kursierenden Konzert-Mitschnitte zulegen oder diesen Musikern auf neueren CDs wiederbegegnen: Pablo Ziegler etwa unterhält längst sein eigenes Quintett (vgl. "Asfalto", RCA), und die Piazzolla-Originalbesetzung, auf der Daniel Binelli den verstorbenen Meister vertritt, kam noch einmal für Gary Burtons "Astor Piazzolla Reunion" (Concord Jazz, 1998) zusammen.

Mátyás Kiss, 12.07.2001



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top