Responsive image

Supernova

Gonzalo Rubalcaba

Blue Note/EMI 5 31172 2
(59 Min.) 1 CD

Wie Danilo Perez ist Gonzalo Rubalcaba ein feurig-virtuoser Pianist, der zudem über eine enzyklopädische Kenntnis von Rhythmen verfügt. Doch wie bei Perez sehe ich bei Rubalcaba die Gefahr, dass die übermäßige Konzentration auf das gewiss nicht unwesentliche Element des Rhythmischen der Wirkung seiner Musik insgesamt Abbruch tut.
Was ich damit meine, wird bei den seltenen Ruhepunkten auf "Supernova" deutlich - den zarten Bolero-Balladen "Alma Mia" und "Otra Mirada": Erst wo das Perkussionsgewitter einmal aussetzt, entsteht Raum für Stimmungen - und damit fürs eigentlich Musikalische, das nicht nur in die Gliedmaßen fährt, sondern auch die Herzen erreicht.
Aber selbst wenn man sich auf die geschäftige Umtriebigkeit der Trommeln, Congas und Timbales einlässt, will keine echte Freude aufkommen - Gonzalo Rubalcaba will einfach des Guten zuviel, in dem er sich an der Verschmelzung unterschiedlicher rhythmischer Konzepte versucht, die er sich aus mehreren Kontinenten zusammengeklaubt hat.

Mátyás Kiss, 09.08.2001



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ein paar vorgegebene Noten, aber auch viel frei Improvisiertes – fast wie im Jazz. Beschrieb Nils Mönkemeyer seinen neuen diskografischen Ausflug nach Italien jüngst im Radio. Und ja, wer sich etwa erinnert, was Patricia Kopatchinskaja dem Konzerte wie am Fließband produzierenden Antonio Vivaldi unlängst auf der Geige andichtete – zugeben deutlich radikaler, als Mönkemeyer hier vorgeht – fühlt sich darin bestätigt. Es gibt Spielraum. Nun ist Mönkemeyer Bratscher, begegnet also […] mehr »


Top