Responsive image

My Shining Hour

Gail Wynters

Naxos Jazz 86027-2
(53 Min., 7/1998) 1 CD

Naxos kommt seit einiger Zeit auch als Jazzlabel daher. Der australische Pianist Mike Nock besorgt das Programm: Noch unbekannte Talente aus Europa, Australien, Neuseeland und Amerika sollen ihre Chance erhalten. Die Sängerin Gail Wynters hat zwar als Popsängerin mit kraftvoll bluesiger Stimme bereits Karriere gemacht, ihre Naxos-CD jedoch ist ihr erstes Jazzalbum. Produziert hat es der Saxofonist Gordon Brisker, der auch in der Begleitband des Pianisten Bill Cunliff mitwirkt.
Titel aus dem Great American Songbook stehen auf dem Programm. Gail Wynters interpretiert sie ohne Scheu vor der dramatischen Geste, lotet die Brüchigkeitsgrenze ihrer Altstimme aus und rundet sie mit weitem Vibrato. Bill Cunliff liefert eine Begleitung der Extraklasse in der Tradition eines Tommy Flanagan. Freunde des weiblichen traditionellen Jazzgesangs dürfen sich diese knappe Stunde Musik guten Gewissens leisten.

Thomas Fitterling, 31.03.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Darm mit Charme: Auf dem Buchmarkt hat unser Verdauungstrakt schon vor einigen Jahren seine marketingverbauschte Renaissance gefeiert. Stimmt es, dass dieses hochkonzentriert von Nerven durchsetzte Organ in der Evolution die Leistungen des später ausgebauten Gehirns mit der Intelligenz des Gefühls vereinte? In der Alten Musik ist der Darm bereits völlig ekelfrei in aller Munde: als Darmsaite. Dazu wird nach der Schlachtung von meist Schafen und Lämmern der Darm gewendet, von Schleimhaut und […] mehr »


Top