home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Responsive image
Wolfgang Amadeus Mozart

Die Klaviersonaten

Mao Fujita

Sony 19658710762
(300 Min., 8, 10 & 11/2021) 5 CDs

Mao Fujitas Gesamtaufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts Klaviersonaten war die Sensation beim Verbier Festival 2021. Im Anschluss daran wurde dem 22-jährigen Japaner direkt ein Exklusivvertrag bei einem Major-Label angeboten. Nun hat er dort die Sonaten komplett eingespielt. Was bereits beim ersten Hören begeistert, ist sein Klang, denn Fujita nähert sich Mozart mit wunderbar rundem, sehr gesanglichem Ton. Trotzdem klingt sein Spiel nicht harmlos, denn wo vom Komponisten kraftvoller Einsatz verlangt wird, weiß er auch zuzupacken. So spielt er im berühmten „Rondo alla turca“ der A-Dur-Sonate KV 331 die Vorschläge so schön schmissig, dass man die Becken eines türkischen Militärorchesters zu hören glaubt. Fujita vermeidet ein Dauerlegato, immer wieder nimmt er einzelne Motive nonlegato, das verleiht seinem Spiel Frische. Manchmal artikuliert er auch Begleitfiguren in Gould’schem Staccato, um die Melodiestimme besser herauszuheben. Fujita geht davon aus, dass Mozart seine Musik oft nicht vollständig notiert hat. Wenn er seine Stücke öffentlich spielte, so habe er viele Stellen ausgeziert und einzelne Passagen auch improvisiert. Deshalb hat sich der japanische Pianist dazu entschieden, ebenfalls einige Verzierungen zu Mozarts Notentext hinzuzufügen, wenn auch nicht so viele wie Robert Levin in seiner ebenfalls kürzlich erschienenen Gesamtaufnahme. „Denn wenn ich mich in Mozarts Sonaten nur nach dem richte, was er geschrieben hat“, sagt Fujita, „dann ist das ziemlich langweilig.“

Mario-Felix Vogt, 19.11.2022



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top