home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Responsive image
Wolfgang Amadeus Mozart

Streichquartette Nr. 21-23 „Preußische“

Chiaroscuro Quartet

BIS/Klassik-Center BISSACD-2558
(87 Min., 11/2020) SACD

Immer wieder wird die Frage aufgeworfen, ob und wie viel Biografisches in Wolfgang Amadeus Mozarts Musik steckt. Im Fall der genau überlieferten Entstehungsumstände seiner letzten drei Streichquartette und ihrer jetzt vom Chiaroscuro Quartet vorgelegten Neuaufnahme muss man feststellen: Mozart konnte nicht immer die ärgsten existenziellen Sorgen ausblenden, wenn er zur Feder griff. Die unter dem Namen „Preußische Quartette“ zusammengefasste Trias KV 575, 589 & 590 entstand in einer Zeit, als Mozarts Geldbörse völlig leer war. Doch was sind schon Finanznöte gegen das, was ihn wirklich belastet haben muss. Denn dass er in einer extremen Notsituation gesteckt haben muss, verrät das Chiaroscuro Quartet geradezu schonungslos und ungeschminkt anhand dieser drei Werke. Denn so radikal weltabgewandt hat man diese Musik bisher noch nie gehört. Es ist, als ob eine schwarze Wolke über allem schwebt; so sehr ist alles von Leid, Schmerz, Hoffnungslosigkeit aufgeladen. Wobei das auf historischen Instrumenten spielende Chiaroscuro Quartet seinem Namen alle Ehre macht. Denn mit einer Klarheit und Intensität legt man eine ab der ersten Sekunde aufregende Palette an chromatischen und dynamischen Hell-Dunkel-Klangfarben frei, die sich mit jedem Satz verändert. Auch wenn danach etwa noch das Streichquintett KV 614 entstanden ist – Mozart hat mit diesen Streichquartetten sein kammermusikalisches Testament geschrieben. So viel ist nach dieser einzigartigen Aufnahme sicher.

Guido Fischer, 19.11.2022



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top