home

N° 1223
16. - 22.10.2021

nächste Aktualisierung
am 23.10.2021



Startseite · Klang · Boulevard

Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Operndenkmal verswingt

Wenn Max seine Agathe fast nicht kriegt und vor der Entscheidung, sich das Gelingen des Probeschusses mit magischen Gewehrkugeln zu erschleichen, in Verzweiflung ausbricht – dann würde man heute vielleicht sagen: Er bekommt den Blues. Die Jazzmusiker Harald Rüschenbaum, Daniel Mark Eberhard und Andreas Kurz haben die Idee ernst genommen und Carl Maria von Webers »Freischütz« in ein swingendes Melodram mit Sprecher verwandelt. Die humorvollen Zwischentexte von Wolfgang Griep und die Improvisationen mit Boogieund Latin-Anklängen erweisen auf ihre Art dem berühmtesten Denkmal der deutschen Opernromantik (natürlich samt Jägerchor, Jungfernkranz und Wolfsschluchtszene) augenzwinkernd Respekt.

Carl Maria von Weber

Swing Freischütz!

Harald Rüschenbaum Trio und Wolfgang Griep

Downhill/Galileo

Monteverdi und der Jazz

Monteverdis Madrigal »Zefiro torna« ist geradezu eine Steilvorlage für Jazzer: Da gibt es einen Walking Bass, eine ständig kreisende Akkordfolge und einen treibenden Rhythmus. Die Musiker um den Serpentspieler Michel Godard – darunter die Mezzosopranistin Guillemette Laurens und Jazzgröße Steve Swallow – improvisieren jedoch nicht einfach nach Monteverdis Vorlagen, sondern spiegeln sie mit eigenen Zwischenstücken, inspiriert von der Abbaye de Noirlac, wo die Aufnahmen stattfanden.

Claudio Monteverdi

Michel Godard – Monteverdi. A Trace Of Grace

Michel Godard

Carpe Diem/Naxos

Mutiger Peter und tierischer Karneval. Mit Loriot

Als Bernhard-Victor Christoph Carl von Bülow alias »Loriot« im August starb, trauerte Deutschland um einen seiner berühmtesten Humoristen. Loriot war ja nicht nur ein begnadeter Zeichner und der Erfinder des Männchens mit der Knollennase, er war nicht nur Sketchschreiber und -darsteller – er hatte auch ein großes Herz für die klassische Musik. Seine Versionen von »Peter und der Wolf« und »Der Karneval der Tiere« sind wohl seine schönsten Momente als Klassik-Erzähler. In der schönen Edition im Remastering gibt es erstmals auch die Texte zum Mitlesen im Booklet.

Loriots Peter und der Wolf, Der Karneval der Tiere, Max und Moritz

Deutsche Grammophon

Mitreißende Strauß-Botschafter in Kopenhagen

Wenn die K&K Philharmoniker unter ihrem Gründer und Chef Matthias Georg Kendlinger aufspielen, dann strotzt die Musik nur so von Wiener Flair. So auch in diesem von dichter Liveatmosphäre geprägten Mitschnitt eines durch und durch mitreißenden Konzerts aus Kopenhagen. Wenn man sich die Walzer und Polkas und Märsche aus der Strauß-Feder so anhört, wird klar: Diese musikalischen Botschafter des Wiener Dreivierteltakts sind mit Herzblut am Werk!

Johann Strauß

Kendlinger dirigiert Strauß 2011

Matthias Georg Kendlinger, K&K Philharmoniker

Da Capo/Klassik

Große Musik aus virtuellen Welten

Filmmusikklassiker waren gestern. Längst feiern die Soundtracks spannender Computerspiele Triumphe. Und wenn ein Klangkörper wie das London Philharmonic Orchestra gleich 21 Tracks neu aufnimmt und zu einem Album vereint, dann ist das geradezu ein Ritterschlag für die Komponisten: Von »World Of Warcraft« bis zu den »Super Mario Bros«, von »Legend Of Zelda« bis »Final Fantasy« reichen die Themen dieser Sinfonischen Dichtungen des 21. Jahrhunderts.

Diverse

The Greatest Video Game Music

London Symphony Orchestra

X5Music Group/Naxos

Oliver Buslau, RONDO Ausgabe 1 / 2012



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Mason Bates

Virtuoser Poly-Stilist

Unbekümmert mischt dieser amerikanische Komponist die Ästhetik der sinfonischen Tradition mit […]
zum Artikel

Fanfare

Was wäre wohl los gewesen, hätte Christian Thielemann solches angekündigt: „Die […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Beginn ist bekanntlich eine sehr delikate Phase. Womit also fängt man an, als junges Klaviertrio, die ersten Schritte machend auf dem diskografischen Karriereweg? Das Silver Trio hat für sein Album-Debüt Beethoven, Rachmaninow und Bernstein ausgewählt. Eine durchaus merkwürdige Kombination, nicht weil man Musik verschiedener Epochen nicht auf einer CD vereinen dürfe – ganz im Gegenteil, so machen es viele Ensembles teils mit großem Erfolg. Da einem aber irgendwie keine Verbindung […] mehr


Abo

Top