home

N° 1297
18. - 24.03.2023

nächste Aktualisierung
am 25.03.2023



Startseite · Medien · Kronjuwelen

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Der Haydn-Backstein

So viel Haydn war nie. Die umtriebigen holländischen Billigheimer legen zum Jubeljahr eine Haydnwundertüte XXL vor, die es in sich hat. Richtige Nieten wird man darin nicht finden, wohl aber viele Überraschungen und zu Unrecht vergessene Musikpreziosen. Einen Großteil machen Eigenproduktionen in meist historischer Aufführungspraxis aus wie u. a. das vollständige Klavierwerk, sämtliche Orgelkonzerte, die Klaviertrios oder die Werke für Baryton mit dem Esterházy Ensemble: echte Entdeckungen. Das Rückgrat bilden die 104 Sinfonien in der mehr als soliden Einspielung der österreichisch-ungarischen Haydn-Philharmonie unter Adam Fischer. 17 CDs brauchen allein die kompletten Volksliedbearbeitungen – zum Teil betörend schöne Lieder mit Klaviertrio-Begleitung. Das vibratoarm aufspielende Buchberger Quartett mit allerdings etwas spitz-dominanter erster Geige übernimmt die Streichquartette. Die Messen hat man mit Frieder Bernius dazugekauft. Unterrepräsentiert ist allein das Opernschaffen, doch auch hier hält man einen Trumpf in der Hand: die bis dato einzige Einspielung der Marionettenoper »Die Feuersbrunst« (wenn auch in zum Teil etwas entstellter Textfassung). Eine runde Sache also, dieser Haydn-Backstein – und 35 laufende CD-Zentimeter, die sich lohnen.

Haydn Edition

Haydn

Brilliant Classics/Foreign Media

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Markus Kettner, 29.03.2014, RONDO Ausgabe 3 / 2009



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Testgelände

Gundula Janowitz

Gruß vom Himmel

Zum 80. Geburtstag schenkt die Deutsche Grammophon dem Jahrhundert-Engel all ihre Aufnahmen in […]
zum Artikel

Pasticcio

Friedenspflicht!

Am 29. April dürfte zwar nicht gesamte Musik-, aber dafür immerhin die internationale Opernwelt […]
zum Artikel

Festival

Davos Festival - young artists in concert

Klangvolles Flunkern

[www.davosfestival.ch](https://www.davosfestival.ch) Tickets: +41 (0)81 413 20 […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der spätbarocke Dichter Barthold Heinrich Brockes (1680–1747) begründete seinen Ruhm durch die 1712 entstandene Passionsdichtung „Der für die Sünde der Welt gemarterte und sterbende Jesus“. Mit dieser hochemotionalen Schrift war er so erfolgreich, dass gleich 13 zeitgenössische Komponisten diese vertonten, darunter Händel, Keiser, Mattheson und Stölzel. Auch Georg Philipp Telemann lernte den Text 1716 kennen und schrieb in seiner Autobiographie, dass „dessen Poesie von allen […] mehr


Abo

Top