Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Ahnung

Ein Blatt im Format »21,5 x 34 Zentimeter« hat gerade die Schumannwelt zum Beben gebracht. Es ist ein bereits 2006 entdecktes, doch erst jetzt der Öffentlichkeit präsentiertes Klavierstück aus des Meisters Hand – mit dem Titel »Ahnung«. »Eine Sensation«, jubelten da die Experten, nachdem die Echtheit dieses Albumblatts eindeutig festgestellt war. Obwohl undatiert, scheint das 24-taktige Stück 1838 entstanden zu sein, als Schumann gerade an den »Kinderszenen« arbeitete. Von Clara Schumann mit »Langsam « überschrieben und mit einer Widmung an den befreundeten Lithografen und Fotografen Julius Allgeyer versehen, gelangte das Autograf in die Leopold-Sophien- Bibliothek im baden-württembergischen Überlingen. Dort wurde es nun aufgefunden. Und in Überlingen wird es im September auch aus der Taufe gehoben.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 3 / 2009



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Rondeau Production/Klanglogo

Zwei Seiten der Medaille

Die Leipziger haben sich ganz auf geistliche Vokal- und Orgelmusik spezialisiert, das Düsseldorfer […]
zum Artikel »

Hausbesuch

Carl Bechstein Stiftung

Ein Klavier, ein Klavier …

Musiker von Franz Liszt bis Freddie Mercury ließen sich am liebsten von Bechstein be-Flügeln. Die […]
zum Artikel »




Top