home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Nichts bleibt, wie es ist

Doktortitel von Ministern wanken. Gaddafi stürzt. Da kann es nicht verwundern, dass selbst die letzte Bastion inbrünstiger Traditionspflege, der Wiener Opernball, Veränderungen durchmacht. In diesem Jahr drohte Richard »Mörtel« Lugner erstmals der Rauswurf als Sugardaddy einer gutbezahlten Society-Lady. Denn nach Absagen von Meryl Streep, Sienna Miller und Bo Derek sah sich der Bauunternehmer diesmal gezwungen, ein echtes Escort Girl zum Ball zu führen. Und in Zukunft werden möglicherweise gleichgeschlechtliche Paare als Opernball- Debütanten zugelassen. Aber Achtung: Wie auf der Homepage debuetanten.at nachzulesen, sind Piercings nicht erlaubt – und bei den Herren keinerlei ›Flinserl‹ (Ohrringe). Auch ein »in die Haare eingearbeitetes Krönchen« ist nach wie vor nur den Damen gestattet.

Robert Fraunholzer, 30.11.1999, RONDO Ausgabe 2 / 2011



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Kissinger Sommer

Klangnaturschauspiele!

Immer im Sommer verwandelt sich Bad Kissingen von der schmucken Wellness-Oase in eine prominent […]
zum Artikel

Festival

Kammermusikfest Sylt

Jubiläum

[www.kmfsylt.de](https://www.kmfsylt.de) Tickets: +49 (0)46 51 44 95 33 […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top