home

N° 1273
01. - 07.10.2022

nächste Aktualisierung
am 08.10.2022



Startseite · Konzert · Festival

Werbeinformation

Zwei Offene Bühnen bringen in Davos die Musik buchstäblich „unter die Leute“ (c) Yannick Andrea

Davos Festival - young artists in concert

Klangvolles Flunkern

Seit Jahrzehnten gilt das Davos Festival als eine der wichtigsten Bühnen für den Musikernachwuchs und als Entdeckerfestival für ausgefallene Programmideen. Die diesjährige Ausgabe (6. bis 20. August) steht unter dem Motto „Flunkern“ und begibt sich auf den schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge. In zahlreichen Kammermusik-, Orchester- und solistischen Konzerten beleuchten junge Solisten und Ensembles aus aller Welt die Lüge aus verschiedenen Perspektiven. Schummeln im Alltag, Fake News, geklaute Barockmusik und unverfälschte Klänge versprechen einmalige Konzerterlebnisse – ungelogen!

www.davosfestival.ch Tickets: +41 (0)81 413 20 66

Guido Fischer, 26.03.2022, RONDO Ausgabe 2 / 2022



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Jubiläumsjahr 2014

Strauss entspannt

Christian Thielemann über „Elektra“ und das Richard-Strauss-Jahr an der Semperoper […]
zum Artikel

Pasticcio

Außen rechts – eine Lücke

Sein letztes Konzert hatte Bratscher Friedemann Weigle mit seinen drei Freunden vom Artemis […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Für sein aktuelles Album hat der Trompeter Matthias Höfs ein Werk ausgegraben, das als das einzige ernstzunehmende romantische Trompetenkonzert des 19. Jahrhunderts gilt. Es stammt aus der Feder des deutsch-russischen Komponisten Oscar Böhme. Der 1870 bei Dresden geborene Komponist studierte in Deutschland und Ungarn und emigrierte anschließend nach Russland und nahm die russische Staatsangehörigkeit an. Trotz seiner Bemühungen um eine perfekte Integration in die russische Gesellschaft […] mehr


Abo

Top