home

N° 1307
27.05. - 02.06.2023

nächste Aktualisierung
am 03.06.2023



Startseite · Medien · Volt & Vinyl

Volt & Vinyl

LA Philharmonic, New York Philharmonic, Dudamel u. a.

Wenn sich Steven Spielberg schon mal einen Jugendtraum erfüllt, dann darf es etwas kosten. Und so wurden für den Soundtrack seiner Neuverfilmung des ewigen Leonard Bernstein-Klassikers „West Side Story“ nicht nur mit den Philharmonikern aus Los Angeles und New York allein gleich zwei Top-Orchester engagiert. Hinzu kamen noch etwa eben so viele Orchestermusiker, die Gustavo Dudamel auch noch zu einem Kollektiv verschmelzen musste. Aber irgendwie hat er es geschafft: Dudamel entlockt dem heterogenen Musikerstab genau diesen zündenden Drive und Schmiss, der mit zur DNA der kongenialen Partitur Bernsteins gehört. Aber auch die Protagonisten Rachel Zegler (Maria) und Ansel Elgort (Tony) unterhalten und rühren nach bester Hollywood-Manier. Für die extra Portion Sentimentalität sorgt Rita Moreno, die schon bei der Erstverfilmung im Jahr 1961 mitwirkte.

Bernstein

„West Side Story“

mit LA Philharmonic, New York Philharmonic, Dudamel u. a.

2 LPs – Hollywood Records/Universal

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Guido Fischer, 02.04.2022, RONDO Ausgabe 2 / 2022



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Volt & Vinyl

Volt & Vinyl

Berliner Philharmoniker, Leonard Bernstein

ie waren bekanntlich Alpha-Tiere, wie sie im Maestro-Handbuch stehen: Karajan und Bernstein. Doch […]
zum Artikel

Hausbesuch

Festival Printemps des Arts Monte-Carlo

Blumenschau der Künste

Glamour und Kultur, in Monte-Carlo haben die Künste immer Saison. Besonders blühen sie ab März, […]
zum Artikel

Hausbesuch

Samos Young Artists Festival

Der Wind, die Wellen, das Violoncello

Auf der griechischen Trauminsel stellen sich einmal im Jahr nicht nur großartige Musiktalente vor […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Alexander Skrjabins frühe Werke sind in ihrer Tonsprache noch stark von Chopin und Liszt beeinflusst. Die Préludes op. 13, zeigen deutliche Bezüge zu Chopin, aber auch eine visionäre Originalität, die seine zukünftige Modernität vorwegnimmt. In der berühmten Étude in cis-Moll hört man komplexe Harmonien, während die epische Leidenschaft der Fantasie in h-Moll bereits den kompositorischen Fortschritt andeutet. Die italienische Pianistin Daniela Roma hat in ihrem Heimatland und den […] mehr


Abo

Top