home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klang · Testgelände

Volt & Vinyl

Berliner Philharmoniker, Leonard Bernstein

Mehr als historisch

ie waren bekanntlich Alpha-Tiere, wie sie im Maestro-Handbuch stehen: Karajan und Bernstein. Doch im Gegensatz zum stets offenarmigen Bernstein war Karajan keiner, der gerne teilte. Und so verweigerte er hartnäckig dem Kollegen eine Einladung zu den Berliner Philharmonikern. Einmal immerhin betrat Bernstein dann doch die Philharmonie und dirigierte dieses Weltklasse-Orchester. Anfang Oktober 1979 standen zwei Konzerte an, für das man Gustav Mahlers 9. Sinfonie ausgewählt hatte. Längst hatte Bernstein diesen Sinfoniker auch mit großem Pathos wachgeküsst, während unter Karajan den Berlinern ebenfalls bereits Mahler-Wonnen gelungen waren. Nun also widmete sich dieses neue Dreamteam Mahlers sinfonischem Abschiedsgesang mit einer Intensität und Geschlossenheit, die auch 42 Jahre später und im wiederveröffentlichten Vinyl-Format für Gänsehaut sorgt.

Gustav Mahler

9. Sinfonie

Berliner Philharmoniker, Leonard Bernstein

2 LPs – DG/Universal

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Guido Fischer, 04.12.2021, RONDO Ausgabe 6 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Star-Sopranistin Renée Fleming glaubt nicht daran, dass gutes Aussehen für eine Klassik- Karriere […]
zum Artikel

Gefragt

Daniel Hope

Auf den Spuren eines Stargeigers

Für „Der Klang des Lebens“ wurde der Violinist ein Jahr lang von der Filmkamera begleitet. […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top