home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Startseite · Klang · Testgelände

Volt & Vinyl

Sergiu Celibidache

Meister des Slow-Motion

Noch 1969 fiel sein Bruckner-Bild recht konventionell aus, als er mit dem Schwedischen Radio-Sinfonie-Orchester die 4. Sinfonie in nur 68 Minuten aufnahm. Fast zwanzig Jahre später war Sergiu Celibidache zu einem Bruckner-Jünger konvertiert, der die Orchesterwerke des Österreichers regelrecht heiligsprach, indem er sie in aller Seelenruhe nun mit den Münchner Philharmonikern zelebrierte. Wie eben Bruckners „Romantische“. 1988 erschien der Live-Mitschnitt aus dem Münchner Gasteig, bei dem sich „Celi“ und sein Orchester 80 Minuten Zeit ließen, um die Schönheit und den Reichtum dieser Sinfonie zu erkunden und mit einer Klangkultur auszubreiten, wie man sie von den Münchner Philharmonikern vorher so noch nicht kannte. Schule hat dieses Bruckner-Bild nicht gemacht. Doch es zahlt sich weiterhin aus, sich wieder und wieder intensiv mit ihm zu beschäftigen. Wie jetzt im Rahmen der klangtechnisch erstklassigen Vinyl-Veröffentlichung.

Bruckner

4. Sinfonie, 2 LPs

mit Münchner Philharmoniker, Celibidache

Warner

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 4 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Comeback

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

In diesen Zeiten ist eine große Portion Mut und Zuversicht gefragt. Auch bei Festivalmacherinnen […]
zum Artikel

Steckenpferd

Steckenpferd – Simon Höfele

Oase des Analogen

Zwangspause. Seit bald einem Jahr haben Musiker hierzulande Auftrittsverbot – und damit viel […]
zum Artikel


Abo

Top