home

N° 1219
18. - 24.09.2021

nächste Aktualisierung
am 25.09.2021



Startseite · Klang · Testgelände

Volt & Vinyl

Julia Fischer

Sechser-Pack

Julia Fischer hat in den letzten Jahren nicht nur mit ihrem Geigenspiel für Nachrichten gesorgt, sondern auch mit der Gründung ihrer „JF-Club“-Plattform. Auf der Webseite können so Fans und Klassik-Interessierte Aufnahmen von ihr streamen, die nicht im CD-Format zu haben sind. Die erste Neueinspielung waren 2017 die sechs Solo-Sonaten des belgischen Violinvirtuosen Eugène Ysaÿe. Nun ist diese Einspielung endlich auch physisch auf dem Markt – jedoch eben nicht als kleiner Silberling, sondern in der klassischen Vinyl-Größe. Mit auch spieltechnisch höllischen Violinwerken kennt sich Fischer bestens aus, wie sie schon früh mit den 24 Paganini-Capricen bewiesen hat. Brillant und schwungvoll geht Fischer nun ebenfalls die sechs Ysaÿe-Sonaten an – und achtet zugleich bravourös auf all die klangfarblichen und tonsprachlichen Raffinessen, ohne die diese Werke reines Virtuosengegeige blieben.

Ysaÿe

Sechs Solo-Sonaten, 2 LPs

mit Fischer

JF CLUB Edition – Hänssler Classic/Profil

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 4 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Paukenschlag

Wow! Was für einen illustren Kunden- und Künstlerkreis hat die Musikeragentur „Columbia Artists […]
zum Artikel

Gefragt

Yuja Wang

Aus der Wohlfühlzone

Die Chinesin trägt nicht nur die steilsten Kleider der Klavierwelt. Sie gehört auch zu den […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Im Mondschatten: Während Neil Armstrong und Buzz Aldrin den Mond erkundeten, verbrachte Michael Collins, der dritte Astronaut im Bunde, pro Umrundung je 46:38 Minuten allein im Funkschatten des Erdtrabanten. Exakt so lang dauert auch dieses Album des Jazzpianisten Michael Wollny, der Parallelen zieht zwischen jenen historischen Ereignissen aus dem Jahr 1969 und der Corona-Pandemie. Die Einsamkeit ist hier der Konnex. So nahm Wollny, als die Welt aus den Fugen geriet, in Pandemie-bedingter, […] mehr


Abo

Top