Startseite · Klang · Testgelände

Volt & Vinyl

Helmut Walcha

Bach-Ikone

Der 30. Todestag von Helmut Walcha ist erst am 11. August. Doch bereits jetzt ist in Erinnerung an diesen bedeutenden Organisten ein Highlight aus seiner zweiten Gesamteinspielung sämtlicher Orgelwerke Johann Sebastian Bachs remastert auf Vinyl erschienen. 1956 sowie 1962 spielte Walcha die Toccaten und Fugen BWV 538, 540, 564 sowie 565 erneut für das legendäre Alte-Musik-Label „Archiv Produktion“ ein, mit dem die Deutsche Grammophon Interpretationsgeschichte mitschreiben sollte. Der aus Leipzig stammende und später in Frankfurt/ Main wirkende Walcha gehörte von Beginn an zu den prägenden Säulen dieses Originalklang-Aufnahmeprojekts. Und auch die Einspielung an der Schnitger-Orgel der St. Laurenskerk im niederländischen Alkmaar unterstreicht eindrücklich Walchas typischen, völlig anti-romantischen Zugriff auf diese nun ebenfalls in voller Kraft und Schönheit erstrahlenden Ikonen des Orgelrepertoires.

Bach

Toccaten und Fugen

mit Walcha

DG/Universal

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 3 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Da Capo

Stuttgart, Oper

So viel Aufmerksamkeit um eine Nicht-Inszenierung war selten. Die Russen haben mit ihrer […]
zum Artikel »

Gefragt

Anne­-Sophie Mutter

Leidenschaftliches Kräftemessen

30 Jahre nach ihrer letzten gemeinsamen CD interpretieren Anne-­Sophie Mutter und die Berliner […]
zum Artikel »




Top