home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) Sven Lorenz

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Wechselnder Holländer

Bei dieser hochkarätig besetzten Findungskommission musste ja eine vernünftige Personalie herauskommen. Immerhin hatten Pamela Rosenberg (Ex-Intendantin der Berliner Philharmoniker) und Peter Theiler (Intendant der Semperoper Dresden) darüber zu beraten, wer ab 2022 die Leitung der Kölner Oper übernehmen soll. Und die Wahl ist entschieden: Es wird der Niederländer Hein Mulders sein, der eigentlich noch bis 2023 Vertrag in Essen hat, wo er die Philharmonie, die Oper und die Philharmoniker leitet. Aber jetzt hat man in der Ruhrmetropole grünes Licht gegeben und Mulders den Schritt nach Köln ermöglicht. Dort wird er nicht nur auf einen äußerst erfolgreichen Landsmann treffen, auf Louwrens Langevoort, der die Kölner Philharmonie leitet. Erster Opernansprechpartner wird GMD François-Xavier Roth sein, der von der Berufung Mulders’ „mit großer Freude“ erfahren hat.

Reinhard Lemelle, 29.05.2021, RONDO Ausgabe 3 / 2021



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Jet Set – für mindestens 365 Tage

Was machen eigentlich Musiker, die ausgesorgt haben, in ihrer Freizeit? Die einen, Rod Stewart, […]
zum Artikel

Gefragt

Yulianna Avdeeva

Gut Ding will Weile haben

Sie hat 2010 den gefürchteten Chopin-Preis in Warschau gewonnen. Dennoch lässt die junge Russin […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top