home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) Andreas Hechenberger

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Mozart trotz Corona

Es war ein Wagnis. Aber es hat problemlos funktioniert. Während im Sommer nahezu alle Festivals abgesagt worden waren, gingen die Salzburger Festspiele in verschlankter Form erfolgreich über die Bühne. Und da danach keine erhöhten Infektionszahlen bekannt wurden, trotzt man an der Salzach nun mit der Mozartwoche Corona ein zweites Mal (21.-31.1.2021, www.mozarteum.at). Knapp 60 Veranstaltungen umfasst das von Intendant Rolando Villazón zusammengestellte Programm. Mit dabei sind unter anderem die Wiener Philharmoniker unter Daniel Barenboim, Martha Argerich, András Schiff mit seiner Cappella Andrea Barca, Thomas Hengelbrock sowie das von Mitsuko Uchida geleitete Mahler Chamber Orchestra. Und als besondere Mozart-Klangkugel präsentiert Pianist Robert Levin ein erst jüngst entdecktes, 94 Sekunden dauerndes Klavierstück von Mozart, das dieser wahrscheinlich 1773 in Italien geschrieben hat.

Guido Fischer, 05.12.2020, RONDO Ausgabe 6 / 2020



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Mozart Reloaded

„Gut Ding will Weile haben“, sagt der Volksmund. Dies trifft sogar in der digitalen Zeit zu, in […]
zum Artikel

Gefragt

Martin Stadtfeld

Persönlich genommen

Der polarisierende Pianist ist wieder da – mit einem Education-Hörspiel für Kinder, aus dem ein […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top