home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

Monika Grütters (c) monika-gruetters.de

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Fördern, fördern, fördern

Ob es nun die Berliner Musikperformance „50 Trumpets“, die im Rheinland stattfindende Klangkunstreihe „soundwaves“ oder die Cottbuser Jazzreihe „Brücken bauen“ ist – all diese Projekte dürfen sich bald über einen nennenswerten Betrag freuen. Denn die drei gehören zu den knapp 90 Projekten, für die der 2016 gegründete Musikfonds jetzt insgesamt rund 900.000 Euro ausschüttet und damit Unterstützungswertem finanziell unter die Arme greift, anschiebt, fördert. Der Musikfonds wurde auf Anregung der Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters gegründet und wird jährlich mit 1,1 Millionen Euro aus deren Haushalt finanziert. Dabei reicht die Bandbreite der geförderten Projekte von Neuer Musik und Jazz über Klangkunst bis hin zur Improvisation, Pop und elektronischer Musik. Anträge für die zweite Förderrunde können übrigens ab dem 1. September online unter www.musikfonds. de gestellt werden.

Guido Fischer, 02.09.2017, RONDO Ausgabe 4 / 2017



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Rheingau Musik Festival

Für Leib und Seele

Die 35. Ausgabe des Festivals steht unter dem Motto „Zusammenhalt“ und setzt mit Fokus-Themen […]
zum Artikel

Hausbesuch

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Musica loci

Seit sechzig Jahren gibt es das Festival – zum Jubiläum entrückt es seine Schlösser und […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top