Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Originell ist anders

Alle Jahre zieht der Deutsche Bühnenverein Bilanz und veröffentlicht eine Aufführungsstatistik von den beliebtesten Opern und Theaterstücken. 2013/14 war Mozarts „Zauberflöte” das meistgespielte Musiktheaterstück in Deutschland. Und auf den zweiten Platz kam – wen wird es wundern - die Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Bei der aktuellen Auswertung der Spielpläne von 2014/15 ist aber keinesfalls ein Wunder geschehen. Die „Zauberflöte“ (30 Neuinszenierungen) rangiert zwar jetzt auf Platz 2 – hinter Verdis „La Traviata“ mit 31 Neuinszenierungen. Auf Platz 3 ist George Bizets „Carmen“ mit 26 Inszenierungen zu finden. Alles also in erwartbaren Bahnen. Angesichts der Umstrukturierung der Statistik tauchen immerhin erstmals Inszenierungen aus dem Kinder- und Jugendtheater auf. Und da führt die Bühnenfassung des Jugendromans „Tschick“ meilenweit vor den alten Opernhasen: 1.156 Aufführungen von „Tschick“ stehen da den 310 Aufführungen der „Zauberflöte“ gegenüber. Die Lehren daraus müssen andere ziehen.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 4 / 2016



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Neue Vorwürfe

Er war zunächst in Schweden und dann auch in den europäischen Feuilletons ein großes Thema, der […]
zum Artikel »

Testgelände

Hector Berlioz

Ein Platz im Panthéon

Anlässlich seines 150. Todestages rufen zahlreiche Neuaufnahmen und Wiederveröffentlichungen den […]
zum Artikel »




Top