home

N° 1259
25.06. - 01.07.2022

nächste Aktualisierung
am 02.07.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Originell ist anders

Alle Jahre zieht der Deutsche Bühnenverein Bilanz und veröffentlicht eine Aufführungsstatistik von den beliebtesten Opern und Theaterstücken. 2013/14 war Mozarts „Zauberflöte” das meistgespielte Musiktheaterstück in Deutschland. Und auf den zweiten Platz kam – wen wird es wundern - die Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Bei der aktuellen Auswertung der Spielpläne von 2014/15 ist aber keinesfalls ein Wunder geschehen. Die „Zauberflöte“ (30 Neuinszenierungen) rangiert zwar jetzt auf Platz 2 – hinter Verdis „La Traviata“ mit 31 Neuinszenierungen. Auf Platz 3 ist George Bizets „Carmen“ mit 26 Inszenierungen zu finden. Alles also in erwartbaren Bahnen. Angesichts der Umstrukturierung der Statistik tauchen immerhin erstmals Inszenierungen aus dem Kinder- und Jugendtheater auf. Und da führt die Bühnenfassung des Jugendromans „Tschick“ meilenweit vor den alten Opernhasen: 1.156 Aufführungen von „Tschick“ stehen da den 310 Aufführungen der „Zauberflöte“ gegenüber. Die Lehren daraus müssen andere ziehen.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 4 / 2016



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Testgelände

Volt & Vinyl

Wiener Philharmoniker

zum Artikel

Gefragt

Wiener Symphoniker

Neubeginn mit einem Vertrauten

Andrés Orozco-Estrada hat seine Stelle als Chefdirigent des Orchesters angetreten – und will […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Eva Jagun stammt aus einer Kölner Musikerfamilie und lernte zunächst Geige, Flöte, Gitarre und Klavier. Ihre ersten Erfahrungen sammelte sie in diversen Chören und Bands, später studierte sie in Hamburg Musik, seit einigen Jahren lebt sie in Berlin.
Dort arbeitet sie als Sängerin wie auch als Geigerin im Studio und auf der Bühne mit einer Vielzahl von Künstlern zusammen, unter anderen mit Nina Hagen oder Dieter Hallervorden. Wichtige Impulse erhielt sie vom kanadischen Jazzbassisten […] mehr


Abo

Top