home

N° 1223
16. - 22.10.2021

nächste Aktualisierung
am 23.10.2021



Startseite · Klang · Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Boulevard

Weicher Trompetensound

Chris Bottis unverwechselbar weicher Sound ist legendär. Angeblich ist der Effekt darin begründet, dass der 1962 geborene Trompeter aus Oregon eine handgearbeitete Trompete mit einem Mundstück von 1921 spielt. Wie auch immer: Chris Bottis Stil passt gut zu jazzig aufgelockerten Fassungen von Schuberts „Ave Maria“, „Stille Nacht“ oder „I’ll Be Home For Christmas“.

December

Chris Botti

Sony

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Alsmanns Winterwunderwelt

Mit seinem Witz, seiner Schlagfertigkeit und mit seinen musikalischen Talenten ist Götz Alsmann ein Nachfahre der großen amerikanischen Entertainer. Und so ist es kein Wunder, wenn er, der Großmeister des Jazzschlagers und Conférencier alter Schule, sich auf ganz amerikanische Weise dem Weihnachtsliedgut zuwendet. Mit der WDR Big Band hat Alsmann ein optimales Partnerinstrumentarium gefunden. Die ausgewählten Lieder sind übrigens durchaus urdeutsch und reichen von „Leise rieselt der Schnee“ bis „Lasst uns froh und munter sein“. Darin ist sich Alsmann als Europäer treu geblieben …

Winterwunderwelt

Götz Alsmann und die WDR Big Band

Roof Music/Indigo

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Weihnachten mit Wemhoff

Wenn Klassik-Radio-Anchorman Holger Wemhoff eine Weihnachts-CD macht, dann richtig. Gleich im Vorwort des Beiheftes outet sich Wemhoff als bekennender Weihnachtsfan, der sich darüber freut, schon im September Weihnachtsgebäck und Adventskalender in den Supermärkten vorzufinden. Dementsprechend schöpft Wemhoff hier aus dem Vollen: Da gibt es nicht nur schöne Musik – eine große weihnachtliche Zusammenstellung mit Liedern zum Fest, „Messias“-Momenten, Bach und Knabenchören –, sondern Wemhoff verrät im Booklet die besten Plätzchenrezepte, präsentiert Weihnachtsgedichte und historische Erläuterungen zum Christfest. Da bleiben wirklich keine Wünsche offen …

Weihnachtszeit mit Holger Wemhoff

Sony

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

ECHO 2006: Das Beste in 45 Tracks

Klassikkenner wissen es aus langjähriger Erfahrung: Herbstzeit ist ECHO-Zeit. Und die bedeutenden Produktionen des Vorjahres finden sich praktischerweise Jahr für Jahr auf einer Doppel-CD – sozusagen als kleiner Führer durch die Klassikhighlights. In diesem Jahr sind die großen Namen Netrebko, Bartoli, Carreras, Kissin und das Artemis Quartett dabei, aber auch etliche Newcomer wie Gabriela Montero oder Baiba Skride – insgesamt 45 Tracks!

Best Of Klassik 2006

Sony

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Große Sängerin trifft tolle Arrangements

Von den kleinen Niederlanden in die weite Welt: So kann man die Karriere der holländischen Sängerin Greetje Kauffeld zusammenfassen, die in ihren über 40 Jahren, die sie auf der Bühne steht, sogar in Hollywood und in Las Vegas Station machte. Bei der Doppel-CD „In The Mood For Christmas“ lohnt es sich jedoch, nicht nur auf die Sängerin zu achten, sondern man sollte auch die vielfältigen und ausgeklügelten Arrangements der Swingin’ Fireballs genießen, denn da eröffnen sich ganze Klanglandschaften mit Tuba, Blockflöten, Gospelchor, Ukulele, Banjo und, und, und ...

In The Mood For Christmas

Swingin’ Fireballs Featuring Greetje Kauffeld

Mons Records/SunnyMoon

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Überraschungs-Bonbons

Donauwalzer, Kaiserwalzer, Rosen aus dem Süden: kennt man, hört man andauernd, und ist ja auch schön. Aber: Johann Strauß Sohn ist immer noch für Überraschungen gut! Die K&K Philharmoniker präsentieren live aus dem Münchner Herkulessaal viel, viel Unbekanntes vom „Walzerkönig“ und seinem Bruder Josef – einige Walzer, aber auch schmissige Polkas: „Auf der Jagd“, „Sängerlust“ oder „Austria Marsch“.

Wiener Bonbons – Wiener Johann Strauß Konzert-Gala

K&K Philharmoniker, Herbert Prikopa

Da Capo/Note 1

Oliver Buslau, RONDO Ausgabe 6 / 2006



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Pasticcio

Das war’s – fast

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Da wurde selbst Simon Rattle ein wenig wehmütig ums Herz. Als er nämlich die Berliner […]
zum Artikel

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Auch „Maske in Blau“, uraufgeführt 1937 in Berlin, gehört zu jenen problematischen Operetten, […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Beginn ist bekanntlich eine sehr delikate Phase. Womit also fängt man an, als junges Klaviertrio, die ersten Schritte machend auf dem diskografischen Karriereweg? Das Silver Trio hat für sein Album-Debüt Beethoven, Rachmaninow und Bernstein ausgewählt. Eine durchaus merkwürdige Kombination, nicht weil man Musik verschiedener Epochen nicht auf einer CD vereinen dürfe – ganz im Gegenteil, so machen es viele Ensembles teils mit großem Erfolg. Da einem aber irgendwie keine Verbindung […] mehr


Abo

Top