Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Des Einen Freund ...

Musik fördert doch auch die seelische Gesundheit, wird man sich in Mähren gedacht haben: Als neulich einer der prominenten Söhne der Stadt Ostrau (Ostrawa) als Namenspatron für den internationalen Flughafen auszuwählen war, entschied man sich für den Komponisten Leoš Janáček und gegen den ebenfalls in die engere Wahl gelangten Sigmund Freud. Die Liste der möglichen Kandidaten wäre freilich noch deutlich länger gewesen: Alfred Biolek, Ivan Lendl, Johann Gregor Mendel, Herman Dostal und Joseph Freiherr von Eichendorff sind nur die Bekanntesten unter den berühmt gewordenen Abkömmlingen Ostraus.

Michael Wersin, RONDO Ausgabe 6 / 2006



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Claire Huangci

Und nicht zu knapp

Die amerikanische Pianistin verblüfft durch ihre stupende Technik – mit Leichtigkeit. Zur […]
zum Artikel »

Gefragt

Sandro Roy

Bach und Bebop

Mit „Where I Come From“ erregt der junge Jazzgeiger Aufsehen. Doch Sandro Roy hat mehr drauf […]
zum Artikel »




Top