home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Lieder mit Worten

Die Staatsbibliothek Berlin hat jüngst bei Sotheby’s die Originalmanuskripte zweier bislang unveröffentlichter Lieder von Mendelssohn ersteigert. Die Lieder mit den Titeln „Seltsam Mutter geht es mir“ sowie „Der Wasserfall“ stammen vermutlich noch vom jugendlichen Felix, wie der Jahreszahl 1825 zu entnehmen ist, die die Empfängerin der Noten, Agnes Rauch, auf den Manuskripten angebracht hat. Eine pubertäre Liebelei des 16-Jährigen mit der fünf Jahre älteren Tochter des berühmten klassizistischen Bildhauers Christian Daniel Rauch? Die zahlreichen synästhetischen Kontakte, die schon der junge Felix im elterlichen Berliner Salon knüpfen konnte, schließen das nicht aus. Und die beiden Titel könnten doch geradezu Chiffren pubertärer Wirrnisse sein! Jenseits aller Vermutungen stehen die Preise, die die Staatsbibliothek löhnen musste: 21.600 britische Pfund.

Clemens Haustein, RONDO Ausgabe 4 / 2007



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Thomas Zehetmair

Neu verwurzelt

Bald 40 Jahre nach seiner ersten Aufnahme kehrt der Violinist zu Bachs Sonaten und Partiten […]
zum Artikel

Gefragt

Harald Krassnitzer

„Fernsehen bringt auch viel Schrott hervor“

Schauspieler Harald Krassnitzer ist vor Weihnachten in drei Musik-Lesungsprogrammen zu erleben. […]
zum Artikel


Abo

Top