Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Heavy Classic

Seit Beginn 2008 gilt eine EU-Richtlinie auch in deutschen Orchestern: Zum Schutz des zarten Gehörs wurde der Lärmschutzwert jetzt auf 85 Dezibel runtergeschraubt. Alles, was drüber liegt, soll mit Ohrstöpseln abgefedert werden. Jetzt wollte gleich ein ganzes Orchester mit diesen Silikonpfropfen aufspielen – angesichts der Lärmschockwellen, die der schwedische Komponist Dror Feiler in seinem Stück »Halat Hisar« (»Belagerungszustand«) für das Symphonieorchester des BR verpackt hatte. Nach Absage der Uraufführung beim Münchner »Musica-Viva«-Festival ist Feiler noch mal in sich gegangen – und hat das Stück so entschärft, dass es demnächst ohne schädigende Nebenwirkungen gespielt werden kann.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 3 / 2008



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Jean-Guihen Queyras

Probenberauschte Konzertreife

Eine Trioprobe in Berlin: Wir treffen den Cellisten und seine hochkarätigen Kammermusikpartner […]
zum Artikel »

Pasticcio

First-Class-Allrounder

Natürlich saß Anne-Sophie Mutter am 1. Mai 2009 neben André Previn, als seine Oper „Brief […]
zum Artikel »




Top