home

N° 1266
13. - 19.08.2022

nächste Aktualisierung
am 20.08.2022


Pasticcio

Bro´ Ludwig!

Sabine Meyer und Gerhard Oppitz gehörten genauso zu den Preisträgern wie Andreas Staier und das SchumacherGrau Piano Duo. Wer es beim Deutschen Musikwettbewerb aufs Siegerpodest geschafft hat, der […]
mehr

Ausgabe 3/2022

Sebastian Manz

Herbstliche Farben

Gemeinsam mit Pianist Herbert Schuch spürt der Klarinettist dem bittersüßen Ton der Romantiker Brahms, Schumann und Gade nach.

mehr

Bayreuth Baroque

Hoch-Adel der Barockoper

Endlich wieder Leben in Wilhelmines alter Amüsierbude: Bei diesem Festival strahlt das Markgräfliche Welterbe-Opernhaus im Countertenor-Glanz.

mehr

Capella de la Torre

Playlist des Frühbarock

Bei Monteverdi geht die Sonne auf – endlich, aber nur bei Katharina Bäuml und ihrem Ensemble. Das beglückt.

mehr

Rezensionen der Woche

Jeden Samstag neu!

Alban Berg, Robert Schumann, Hugo Wolf, Dmitri Schostakowitsch, Johannes Brahms

Lieder

Francisco Correa de Arauxo u. a.

„Libro de tientos“ (Spanische Orgelmusik)

Olga Reznichenko Trio

„Somnambule“

alle Rezensionen der Woche anzeigen

TV-Programm

Billie Holiday – A Sensation

Sonntag, 14. August – SWR 08:55 Uhr, 50 Min.

Unendlich viele Mythen und Legenden existieren über Billie Holiday, die zu den größten Jazzsängerinnen des vorigen Jahrhunderts gehört. Zumeist wird sie als tragisches Opfer von Drogen, Alkohol, Männern, ihrer Hautfarbe, der Gesellschaft oder ihrer familiären Herkunft dargestellt. Sie selbst hat teilweise stark zu der Legendenbildung beigetragen, vor allem durch ihre Autobiografie „Lady sings the Blues“. Die Dokumentation bemüht sich, anhand von zentralen Aussagen der Menschen, die die Sängerin gut kannten, ein möglichst authentisches Bild von ihrer Musik und ihrem Leben zu vermitteln.
zum TV-Programm

Neuerscheinungen

Brümmer - Spheres of Resonance (Wergo)

Ludger Brümmer gehört aktuell zu den interessantesten Komponisten elektronischer Musik. Auf seinem neuen bei Wergo erscheinenden Doppel-Album „Spheres of Resonance“ finden sich zentrale Werke seines Schaffens. Er arbeitet mit Granularsynthese und Physical Modelling. Erstere lässt sich mit einem Bild beschreiben, das in kleine Partikel zerschnitten und neu zusammengefügt wird. Dabei lassen sich die klanglichen Resultate mit impressionistischer Malerei vergleichen. Physical Modelling wiederum ist eine Methode, mit der Material- und Schwingungseigenschaften von realen Musikinstrumenten realistisch nachgeahmt und der verlangsamte Verlauf der Schwingung detailliert betrachtet werden kann. Brümmer lässt so eine Klangwelt entstehen, in der die Klangstruktur eine große expressive Rolle spielt. Bei vielen seiner Werke steht die Interaktion mit historischem Material im Vordergrund. Brümmers Ziel ist es, eine neue Sprache auf alten Fundamenten zu bauen, mit zum Teil faszinierenden Resultaten.


alle Neuerscheinungen

Online-Artikel

Dresdner Philharmonie

Musik für Geist und Körper

Mit der Spielzeit 2022/2023 verabschiedet sich Chefdirigent Marek Janowski von „seiner“ Dresdner Philharmonie – dies aber nochmal mit so manchen Paukenschlägen!

mehr

lautten compagney Berlin:

Die Wahrheit Bachs

Bachs Johannes-Passion als Schauprozess über die Möglichkeiten der Demokratie – so erkundet sie das Berliner Ensemble mit internationalen Partnern.

mehr

alle Online-Artikel anzeigen

zur aktuellen Ausgabe
Nächstes Heft: 25.03.2022

Kommentare

Martina Mühlpointner, Kimako Xavier Trotman, Markus Alexander Neisser u. a., The Band of Holst-Sinfonietta, Young Opera Company Freiburg, Klaus Simon, John Adams, I was Looking at the Ceiling and Then I Saw the Sky

Sehr verehrter Kritikus, Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man nicht so einen Mist schreiben. […] mehr

Wirklich recht eindrucksvoll! Des Dirigenten Vater hätte da sicher gerne […] mehr

Pasticcio

Sehr geehrter Herr Fischer, es gibt das schöne Wort "insinuieren". Was wollen Sie mit diesem […] mehr

Julia Smirnova, Konstantin Manaev, Georgy Sviridov, Johanna Doderer, Zoltán Kodály u. a., „The Songs of Our Neighbours“ (Werke für Violine und Violoncello)

In der Tat ein ganz wunderbares Album zweier amitionierter und begnadeter Musiker. Virtuos und […] mehr

Abo

Top