Rezensionen der Woche

Jeden Samstag neu!

» alle Rezensionen der Woche anzeigen



Pasticcio

Responsive image

Unser lieber Ludwig

„Seine Person ist klein (so groß sein Geist und Herz ist), braun, voll Blatternarben, was man so nennt: garstig.“ Wenn man diesen Worten von Bettina von Arnim Glauben schenken darf, mit denen […]
mehr »



TV-Programm

Responsive image

Friedenskonzert der Wiener Philharmoniker aus Versailles

Samstag, 20. April – 3Sat 10:00 Uhr, 100 Min.

Am 11. November 2018 fand in der Königlichen Hofoper in Versailles ein Friedenskonzert statt. Mit dem Konzert erinnerten die Wiener Philharmoniker an das Ende des ersten Weltkriegs. Dirigent Franz Welser-Möst hatte dafür Stücke kombiniert, mit denen die Schritte „Prolog, Zerstörung, Hoffnung, Kontemplation“ musikalisch vermittelt werden sollten, etwa Ravels Klavierkonzert für die linke Hand, in dem Yuja Wang den Solopart übernahm. 3Sat strahlt das Konzert jetzt aus.
zum kompletten TV-Programm »

Neuerscheinungen

Responsive image

Bach - Stay, ye angels (Accentus)

Engelsmusik: Johann Sebastian Bach erzählte in seinen beiden Kantaten BWV 19 und BWV 149 vom Sieg des Erzengels Michaels über den Teufel. Diese intensive Musik bildet den Rahmen der Aufnahme, die im September 2018 in der Stadtkirche Sankt Wenzel in Naumburg aufgezeichnet wurde. Die Gaechinger Cantorey unter Hans-Christoph Rademann kombinierte diese beiden Engels-Kantaten mit den Solokantaten „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169 und „Der Friede sei mit Dir“ BWV 158: eine schöne CD zu Ostern!
alle Neuerscheinungen »


Verlosungen

Responsive image

„Debüt im Deutschlandfunk Kultur“ mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin

RONDO verlost Tickets für das Konzert am 8. Mai in der Berliner Philharmonie
zur Verlosung »

Gewinner unserer Verlosungen

Hier finden Sie den Überblick der Gewinner unserer Verlosungen. mehr »




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Grenzüberschreitend: Traditionell hatte die Kirche immer besonders dann ein Problem, wenn die Religion zu subjektiv, schwärmerisch – mit einem Wort: im Sinne der Mystik verstanden wurde. Der ganz auf sich bezogene Dialog zwischen einem (spürbaren) Gott und dem Menschen sieht einfach keinen Platz vor für Machtansprüche und die priesterlich vermittelnde Stellung. Dabei war die Mystik nicht erst im Christentum ein starker Motor für die Religion: Auch im Vorderen Orient, dem Alten Ägypten […] mehr »


Kommentare

Sara Mingardo, Frauenchor der Schola Heidelberg, Junge Sänger des Kölner Doms, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth, Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Mahlers sinfonischer Weltenentwurf, seine dritte Sinfonie, wird hier von Matthias Siehler ebenso […] »

Göteborger Symphoniker, Santtu-Matias Rouvali, Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 1, En Saga

Der Kritik stimme ich in vollem Umfang zu. Wer Rouvali und die Göteborger nicht nur hören, sonder […] »

Benjamin Appl, Concerto Köln, Johann Sebastian Bach, Bach (Arien und Sinfonias)

Man kann über das Timbre eines Sängers verschiedener Meinung sein. Aber zu schreiben, dass […] »

Frank Peter Zimmermann, Serge Zimmermann, Berliner Barock Solisten, Johann Sebastian Bach, Violinkonzerte

Heutzutage, nach längst erfolgter und praktizierter musikalischer 'Aufgeklärtheit' vielzähliger […] »



Top