Startseite · Konzert · Hausbesuch

Premieren 2015/2016

Die Empfehlungen der RONDO-Opernkritiker

12. September: Bochum, Jahrhunderthalle - Richard Wagner: „Das Rheingold“

Die Ruhrtriennale will es wissen. In der Industriekathedrale werkeln jetzt die Nibelungen. Der neue Chef Johan Simons inszeniert, der griechische Wunderknabe Teodor Currentzis dirigiert.
MS

13. September: Zürich, Opernhaus - Alban Berg: „Wozzeck“

Lohnt sich vorwiegend wegen eines Sängerdebüts: Der unvergleichliche Christian Gerhaher ist in der Titelrolle zu erleben.
MS

19. September: Hamburg, Staatsoper - Héctor Berlioz: „Les troyens“

Neustart im Norden mit Kent Nagano als GMD. Michael Thalheimer inszeniert eine Kurzfassung, die Pascal Dusapin bearbeitet hat.
MS

26. September: Essen, Aalto Theater - Bohuslav Martinů: „The Greek Passion“

Martinůs letzte Oper – und damit ein Höhepunkt der gegenwärtigen Martinů-Renaissance – nach dem Roman von Nikos Kazantzakis.
RFR

4. Oktober: Berlin, Deutsche Oper - Giacomo Meyerbeer: „Vasco da Gama“

Gerechtigkeit für die „Afrikanerin“! Meyerbeers Hauptwerk, jetzt wieder „Vasco da Gama“ genannt, endlich an einem ersten Haus.
RFR

17. Oktober: Wiesbaden, Staatstheater - Franz Lehár: „Der Graf von Luxemburg“

Lehár-Premiere für die Geschwister Pfister: mit Ursli Pfister in seiner ersten Männer-Rolle!
RFR

20. Oktober: Paris, Opéra Bastille - Arnold Schönberg: „Moses und Aron“

Der neue Intendant Stéphane Lissner verspricht wieder mehr Opernspannung – mit Romeo Castellucci als Regisseur und dem Musikchef Philippe Jordan am Pult.
MS

24. Oktober: München, Bayerische Staatsoper - Arrigo Boito: „Mefistofele“

Wenn sich schon sonst niemand drum kümmert: ein Vehikel für den großartigen René Pape – als Teufel.
RFR

25. Oktober: Frankfurt, Oper - Nikolai Rimski-Korsakow: „Iwan Sussanin“

Harry Kupfer kann’s auch mit 80 Jahren nicht lassen: Hier mit Rimski-Korsakows „Ein Leben für den Zaren“ (mit John Tomlinson).
RFR

30. Oktober: Dallas, Opernhaus - Jake Heggie: „The Great Scott“

Opernwahnsinn auf und hinter der Bühne. Eine komisch-tragische Uraufführung für Joyce Di- Donato als halbirre Primadonna. Es gibt sogar einen Vulkanausbruch!
MS

12. Dezember: Lyon, Opéra - Jacques Offenbach: „Le Roi carotte“

Eine große Zauberoper des Can- Can-Meisters wird endlich wiederentdeckt. Komödienspezialist Laurent Pelly sitzt am Regiepult.
MS

Rondo Autor, RONDO Ausgabe 4 / 2015



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Viel Spaß hatten wir in LONDON. Hier gibt es sogar nach einem musiklosen Zwischenspiel Beifall: Da […]
zum Artikel »

Gefragt

Cappella Sistina

Musik aus der anderen Welt

Der älteste Chor der Welt hat Palestrina neu aufgenommen – direkt unter Michelangelos […]
zum Artikel »




Top