Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Memento Mori

Als der 1916 geborene französische Komponist Henri Dutilleux vor gut einem Jahr erfuhr, dass er am 3. Juni 2005 mit dem renommierten und mit 150.000 Euro dotierten Ernst-von-Siemens-Musikpreis ausgezeichnet werden soll, da trieb ihn, so war zu erfahren, eine Frage besonders um. Was wäre denn, wenn er, der bald 89-Jährige, vor der Preisverleihung sterben sollte? Wer bekäme denn dann das viele Geld? Bis jetzt war die Sorge des Komponisten unbegründet. Aber Achtung: Der damals 89-jährige Dirigent Günter Wand fand es im November 2001 „vermessen und albern“, dass man ihm Engagements für 2003 angeboten hatte – in diesem Fall zu Recht, denn der Dirigent starb im Februar 2002.

Markus Kettner, RONDO Ausgabe 3 / 2005



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Blind gehört

Vadim Gluzman: „Was ich spiele, entscheidet mein Bauch“

Seit einigen Jahren bereits genießt Vadim Gluzman ein selten gewordenes Privileg: Carte blanche […]
zum Artikel »

Gefragt

Albrecht Mayer

„Bin ich Farbe, bin ich Geräusch?“

Ein Fan der King’s Singers ist Albrecht Mayer schon seit langem – doch jetzt hat sich der […]
zum Artikel »




Top