Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Krachmusikow

Die kommen uns gerade recht: In einer Zeit, in der selbst die professionellsten Musiker Schwierigkeit haben, so gut zu spielen, wie es ihnen ihre mit digitaler Technik auf Hochglanz polierten eigenen Tonträger vormachen, feiert ein ungeschminkt übles Ensemble aus Edinburgh Triumphe. Die Horrorsängerin Florence Foster Jenkins hat es vorgemacht: Ausverkaufte Säle und stehende Ovationen sind nämlich auch bei den Auftritten des »Really Terrible Orchestra« (»Das wirklich schreckliche Orchester«) die Regel. Gegründet als eine Art Selbsthilfegruppe erwachsener Menschen mit unerwiderter Liebe zur Orchestermusik, ist das Ensemble inzwischen über die Landesgrenzen hinaus Kult geworden. Der Charme bei der Sache: In ihren wirklichen Berufen, die vom Bestsellerautor bis zum Investment-Broker reichen, sind die Musiker richtig gut. Aber manchmal ist es wohl auch eine Leistung, ein Looser zu sein.

Carsten Niemann, RONDO Ausgabe 6 / 2007



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Capella de la Torre

Feuer und Flamme

Bläsermusik der Renaissance muss nicht laut und rustikal klingen. Katharina Bäuml, Leiterin des […]
zum Artikel »

Pasticcio

Genf liegt in Absurdistan

Für die Schweiz kommt es momentan knüppeldick. Die Banken müssen ihren ramponierten Ruf […]
zum Artikel »




Top